StartseiteStartseite  KalenderKalender  RegelnRegeln  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  PartnerforenPartnerforen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Schließe deine Schülerausbildung ab, werde ein Krieger und trainiere deinen eigenen Schüler!
 

Teilen | 
 

 Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 3:47 am

hier ist meine erste Story, ich weiß nicht, ob sie euch gefällt, also bitte gebt mir Feedback, ob ich die anderen Kapitel auch noch reinstellen soll
danke (:


Prolog:
 


Zuletzt von Schwimmherz am Di Feb 28, 2012 7:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muskatstern
Admina & Gründerin
avatar

FelsClan
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 03.11.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 4:06 am

*-* spannend! Schreib mehr!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsstory.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 4:50 am

ich bitte dann mal um folgenede Kapitel ; es klingt total guut (: fast wie die Bücher ! - *ausatme,weilichendlichetwaszumlesenhabe*
Nach oben Nach unten
Eulenfell

avatar

EfeuClan
Anzahl der Beiträge : 1728
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 19

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 5:34 am

das ist echt cool!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://my-live.blogieren.com/
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 6:53 am

wow danke (:
hier is das 1. Kapitel (:

[spoiler]Kapitel 1
Matschpfote trat aus dem Bau der Schüler. Die Sonnenstrahlen hatten die Lichtung noch nicht erreicht, es war noch sehr früh. Er streckte seinen Körper und merkte, wie steif er war. So eine schlimme Nacht wie die letzte hatte er noch nie gehabt. Immer wieder tauchten, in den wenigen Stunden, in denen er geschlafen hatte, die Bilder vom vergangenen Tag vor seinen Augen auf. Die Bilder seiner Mutter. Verwundet. TOT. Sie war beim Jagen einen Abhang hinuntergerutscht, direkt in ein Zweibeinernest. Doch die Zweibeiner hatten einen Hund, der seine Mutter Zwergenschweif tief verwundet hatte. Sie hatte sich gerade noch in den Wald schleppen können, doch dann brach sie zusammen und starb. Nachdem sie lange Zeit nicht zurückgekehrt war, hatte ihr Anführer eine Patrouille losgeschickt, die sie am Rande des Waldes gefunden und mit ins Lager gebracht hatten. Auch ihr Heiler Lichtfell hatte nichts mehr für sie tun können. Matschpfote war gerade am Spielen gewesen, als die Patrouille zurückkehrte. Seine Mutter war von Gelbschweif und Kronenflügel getragen worden. Er wollte schon begeistert zu den Kriegern hinüberlaufen und sie fragen, was für ein riesiges Kaninchen sie denn gefangen hätten, doch da stieg ihm der Geruch seiner Mutter in die Nase, vermischt mit Zweibeiner-Hundegeruch und Blut. Noch immer konnte er es nicht glauben. Warum ausgerechnet seine Mutter? Er hatte die halbe Nacht vor ihrem toten Körper Totenwache gehalten, bis sein Mentor Schafsfell kam und sagte, dass er auch irgendwann mal schlafen müsse. Also hatte er sich in sein Nest gelegt, aber viel geschlafen hatte er nicht.
In der Nacht mussten andere Krieger den Leichnam seiner Mutter weggeschafft haben, denn da, wo sie gelegen hatte, war nur noch ein bisschen Blut zu sehen, das von ihr stammen musste. Langsam setzte er eine Pfote vor die andere und ging zu der Stelle. Sie roch noch ganz leicht nach seiner Mutter, aber der Geruch war nicht angenehm, im Gegenteil: er stank nach Blut, Hund, Zweibeinern und Erde, nur ganz entfernt konnte man noch den Geruch Zwergenschweifs erahnen. Von tiefer Trauer erfüllt setzte er sich, schlang seinen Schwanz um die Pfoten und starrte in die Luft.
Er wusste nicht, wie lange er so dasaß, aber das nächste, was er wahrnahm, war, dass ein großer, stämmiger, schwarzer Kater mit weißen Pfoten aus dem Bau der Krieger trat. Es war Pfefferkralle, sein Vater. Sofort rannte Matschpfote zu ihm hin und drückte seine Schnauze in seine Flanke, um Trost zu bekommen. Er wusste, dass niemand ihn jetzt so gut verstand wie sein Vater. Wie als hätte er seine Gedanken gelesen, miaute Pfefferkralle mit rauer Stimme: „Ich weiß, ich habe sie auch sehr geliebt. Ich konnte kaum schlafen, ohne ihr weiches Fell neben meinem zu spüren.“ Matschpfote schaute ihm in die Augen und in Pfefferkralles Augen spiegelte sich seine eigene Trauer wider. „Ich konnte auch nicht schlafen“, antwortete Matschpfote leise. „Immer wieder kamen diese… Bilder hoch. Sogar in meinen Träumen, wenn ich es endlich mal geschafft hatte, einzuschlafen.“ Pfefferkralle atmete einmal tief ein. „Aber es hilft nichts“, sagte er schließlich. „Wir müssen weiterleben. Deine Mutter ist jetzt beim SternenClan und wir werden sie nie vergessen, aber trotzdem geht das Leben für uns weiter, so schwer es auch ist. Komm, bald werden die anderen Clan-Mitglieder wach werden.“
So war es dann auch. Nach nicht allzu langer Zeit war das Lager so belebt wie gewöhnlich, auch wenn alle etwas benommen waren von dem plötzlichen Tod Zwergenschweifs. Es wurden Jagd – und Grenzpatrouillen ausgesandt und Schüler trainiert und eigentlich war es ein ganz normaler Tag. Bis auf das Gefühl, dass eine Katze nicht mehr da war und sie alle sie nie wiedersehen würden.[/spoiler]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muskatstern
Admina & Gründerin
avatar

FelsClan
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 03.11.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 7:01 am

Schöön *-* Das ist echt traurig aber auch voll cool.. bitte schreib mehr!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsstory.forumieren.com
Waldlicht

avatar

Anzahl der Beiträge : 1329
Anmeldedatum : 14.12.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 7:17 am

Ich kann Muskatstern nur recht geben. Ich freu mich auch auf mehr, obwohl es so traurig ist...allerdings noch ein kleiner Tipp: Ich würde das Häkchen bei "BBCode in diesem Beitrag deaktivieren" unter dem Texteingabefeld entfernen, damit es wirklich ein Spoiler wird. Nur so noch ein kleiner Tipp.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.the-dream.blogieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 16, 2012 10:38 pm

wie jetzt, das war's schon ? ;o ich will doch noch MEHR ! das ist so süß und traurig geschrieben, ich könnt heulen :'c schreib schnell weiter ^^ !
Nach oben Nach unten
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Sa Feb 18, 2012 9:10 am

hier ist das nächste Kapitel (:
danke für die vielen guten Kommis ;*

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muskatstern
Admina & Gründerin
avatar

FelsClan
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 03.11.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   So Feb 19, 2012 1:08 am

:'( Das ist so traurig! Trotzdem will ich mehr, es ist so spannend!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsstory.forumieren.com
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Mo Feb 20, 2012 2:33 am

Hier ist das 3.Kapitel :)

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muskatstern
Admina & Gründerin
avatar

FelsClan
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 03.11.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Mo Feb 20, 2012 9:45 pm

Wieder ein super Kapi! Ich freu mich immer über mehr, her damit ;D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsstory.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Di Feb 21, 2012 4:04 am

das ist so süß - böser Matschpfote :-D -.- ich will meehr ! ich hab nur eine 'kleine' Bitte, die Kapitel könnten, wie ich finde etwas länger sein und die Umgebung und Gefühle genauer beschrieben werden ?! (:
Nach oben Nach unten
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Di Feb 21, 2012 4:53 am

Ja oke ich versuchs Regen (:
Hier is das 4. Kapitel =)

Spoiler:
 

und hier noch die Hierarchie:
Spoiler:
 


Zuletzt von Schwimmpfote am Di Feb 21, 2012 5:56 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Di Feb 21, 2012 5:54 am

ohje, ich weiß es ;o
ehm, bin ich blind oder ist da nur eine Hierarchie, du hast nähmlich in der Mehrzahl geschrieben :-D ?!
Nach oben Nach unten
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Di Feb 21, 2012 5:56 am

Oh sorryy.. habs geändert (:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 23, 2012 1:58 am

hier ist das nächste kapi (:

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muskatstern
Admina & Gründerin
avatar

FelsClan
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 03.11.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Do Feb 23, 2012 2:07 am

Aww :3 Das ist ja soo süß, und auch das mit Kleckspfote und Bachpfote. Das war echt gemein von Samenstern und auch von den beiden, aber Strafe muss sein. Ich freu mich schon wenns weiter geht!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsstory.forumieren.com
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Sa Feb 25, 2012 3:32 am

tja.. aber wenns nich fies wär dann würds ja auch keinen sinn machen..iwie xDD

hier das nächste (:
[spoiler]
[b]Kapitel 6[/b]
Matschpfote trat aus dem Heilerbau. Es ging ihm schon viel besser, das Gespräch mit Mondpfote hatte ihn nicht nur aufgebaut, sondern auch geholfen, seine Gedanken zu ordnen. Er konnte jetzt viel klarer denken und seine Wut war etwas abgebaut worden, sodass er es sich zutraute, sich zu Kleckspfote und Bachpfote in den Schülerbau zu legen, ohne dass er wieder vor ihnen flüchten müsste. Während er sich über das Lager schleppte, dachte er nochmal über seinen Traum nach. Er ging jedes Detail genau durch und strengte sein Gehirn an: was war passiert, nachdem seine Mutter das Lager verlassen hatte, um nach dem „Fuchs“ zu suchen. Angestrengt überlegte er, doch da Matschpfote immer noch nicht darauf kam, überlegte er, was dann eigentlich mit dem Fuchs geschehen war. Da fiel ihm ein, dass es nur ein Kaninchenbau gewesen war und kein Fuchsbau, sodass dem Clan keine Gefahr drohte. Aber das hat mir ja nicht meine Mutter erzählt, dachte Matschpfote. Das hat eine Patrouille herausgefunden. Warum hat Zwergenschweif es mir dann nicht…? Mitten in den Gedanken stockte er plötzlich. Es war ihm wieder eingefallen! Seine Mutter hatte es ihm nicht erzählt, weil sie es nicht mehr konnte. Sie war gestorben, bevor sie ihrem Clan die glückliche Nachricht hatte überbringen können. Das war es! Zwergenschweif war losgezogen, um sich zu vergewissern, dass kein Fuchs in der Höhle wohnte und war dabei den Abhang hinuntergestürzt. Wie vom Blitz getroffen blieb Matschpfote stehen. Der Schmerz, den er geschafft hatte, zu kontrollieren, kochte wieder in ihm hoch. Was hatte der SternenClan ihm damit sagen wollen? Warum musste er jetzt den gesamten Schmerz noch einmal durchleben, wo er es doch gerade erst geschafft hatte, seine Mutter loszulassen? Wie in Trance lief er weiter zum Schülerbau und legte sich in sein Nest, wobei er so in Gedanken versunken war, dass er die höhnischen Blicke von Bachpfote und Kleckspfote gar nicht bemerkte. Schwach nahm er war, wie Samenstern alle Katzen, die sie für die große Versammlung auserwählt hatte, zu sich rief und wie sich die Gruppe der Katzen auf den Weg machte. Er hörte sogar kaum, wie Kleckspfote und Bachpfote ihm ironisch eine gute Nacht wünschten, allein im Schülerbau. Was wollte der SternenClan von ihm? Das war die Frage, die ihm die ganze Zeit durch den Kopf geisterte. Er ging den Vorfall mehrere Male im Kopf durch und versuchte herauszufinden, was die Botschaft des SternenClans sein sollte. Warum war seine Mutter denn überhaupt losgezogen? Nur weil er dachte, er hätte einen Fuchsbau entdeckt. Und daraufhin war sie nicht mehr zurückgekommen. Plötzlich richtete er sich kerzengerade auf. Dann war es seine Schuld, dass Zwergenschweif tot war. Genauso wie es seine Schuld war, dass Mondpfote fast verunglückt wäre. Er selbst war schuld an diesem Dilemma, nur er. Was habe ich nur getan?, fragte er sich selbst. Bin ich eine so schlechte Katze? SternenClan, bitte hilf mir! Verzweifelt versuchte Matschpfote, zur Ruhe zu kommen. Aber er wälzte sich noch lange in seinem Nest, weil er hoffte, die Schuld würde irgendwie von ihm abfallen. Doch natürlich wurde der Schmerz nicht kleiner, im Gegenteil. Je länger er über die ganze Sache nachdachte, desto schlimmer wurde es.
Als er es endlich geschafft hatte, hatte er abermals einen Traum:

Matschpfote befand sich auf einer ihm unbekannten Lichtung. Er konnte den Mond durch das dichte Blätterdach nicht sehen, doch er schätzte, dass es etwa Mondhoch war. Suchend blickte er sich um. Hier war er noch nie gewesen und auch die Gerüche kamen ihm fremd vor. Nicht einmal die Bäume kannte er, es waren große Bäume, die unten kahl waren und erst oben in den Kronen Blätter bekamen. Er tapste ein paar Schritte voran, aber er traute sich nicht, tiefer in den Wald zu gehen, aus Angst, dass es nicht mehr zurückfinden würde. Was soll ich hier?, fragte er sich ratlos. Da sah er aus dem Augenwinkel, wie eine Gestalt auf ihn zukam. Schnell drehte er sich um, bereit zum Angriff, doch da bemerkte er, dass es seine Mutter war. „Zwergenschweif!“ Mit einem erfreuten Aufschrei rannte er auf die Kätzin zu. Die beiden begrüßten sich, indem sie ihre Schnauzen fest aneinander drückten. Unbändige Freude durchschoss Matschpfote, auch wenn sie dadurch getrübt wurde, dass er wusste, dass es nur ein Traum war, weil seine Mutter im echten Leben ja tot war. Doch nach der ersten freudigen Begrüßung wurde Zwergenschweif ernst. „Matschpfote, bitte hör mir zu. Eigentlich sollte ich dir das jetzt nicht erzählen, ich sollte dir gar nicht mehr besuchen, aber ich hielt es nicht aus, dich im Unklaren zu lassen.“ Zwergenschweifs eindringliche und besorgte Stimme beunruhigte Matschpfote. Was wusste seine Mutter, was er nicht wusste? „Also, Matschpfote. Bevor Lichtfell Heiler im SchneeClan wurde, war jemand anders Heiler: Hirschfell. Aber er kam bei einem Kampf ums Leben. Nun bin ich ihm im SternenClan wieder begegnet und er hat mir erzählt, dass Heiler auch im SternenClan noch besondere Fähigkeiten haben, denn sie erhalten Träume über das Schicksal anderer Katzen. Und er erhielt einen Traum über dich.“ Die Besorgnis in Zwergenschweifs Stimme und Augen ließ Matschpfote darauf schließen, dass der Traum nichts Gutes vorhergesehen hatte. Gerade wollte Zwergenschweif weiter fortfahren, als eine dritte Katze sich auf die Lichtung gesellte. „Zwergenschweif, was machst du denn hier? Du solltest Matschpfote loslassen! Oder…hast du ihm etwa von meinem Traum erzählt?!“ Die Stimme gehörte einem kräftigen, braunen Krieger, der mit finsterer Miene auf Matschpfotes Mutter zuschritt. „Hirschfell, ich habe nicht…in Ordnung, es hat keinen Sinn zu lügen. Ja, ich wollte es ihm erzählen, bevor du kamst.“ Beschämt blickte Zwergenschweif den ehemaligen Heiler des SchneeClans an. „Du kannst nicht…! Was hast du getan! Das darfst du nicht! Er muss einen eigenen Weg gehen. Matschpfote, du musst aufwachen! Sofort!“ Hirschfells Stimme hallte durch seinen Kopf. Er merkte, wie sich langsam seine Augen öffneten und das letzte, was er hört war die verzweifelt Stimme seiner Mutter: „Matschpfote, pass auf dich auf! Ich liebe diiiiiiich!“
[/spoiler]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muskatstern
Admina & Gründerin
avatar

FelsClan
Anzahl der Beiträge : 4727
Anmeldedatum : 03.11.11
Alter : 18

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Sa Feb 25, 2012 3:39 am

Das ist spannend und schön und alles! *-*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warriorcatsstory.forumieren.com
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Sa Feb 25, 2012 3:44 am

dankee <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   So Feb 26, 2012 5:10 am

Kapitel 7:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Di Feb 28, 2012 8:04 am

Hier ist das nächste Kapitel (: is etwas lang geworden..sorry...
aber trotzdem viel Spaß (:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schwimmherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 26.01.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Fr Apr 27, 2012 3:50 am

lösch das Thema, es liest eh keiner -.-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   Fr Apr 27, 2012 9:41 pm

was!!! nich löschen!!! ICH LESE ES GERADE!!!

Cool und traurig aber auch schön und fies

Bitte nicht löschen *fleh*
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers   

Nach oben Nach unten
 
Matschpfote - die Geschichte eines mutigen kleinen Katers
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Katzengeist ~die Geschichte eines Kriegers~ (unfertig)
» Das Tagebuch von Dupont-Die Geschichte eines einfachen Mannes
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warriors- Werde selbst ein Krieger :: >>GESCHICHTEN & STORYS-
Gehe zu: